bootstrap website templates



Förderverein Dorfgemeinschaft Stralsbach e. V.
 

Der etwas andere Verein!

Das Wappen des Marktes Burkardroth


Die Markt Burkardroth besteht aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Burkardroth, Frauenroth, Gefäll, Katzenbach, Lauter, Oehrberg, Stralsbach, Waldfenster, Wollbach, Zahlbach, Stangenroth und Premich. 

Die engen geschichtlichen Beziehungen zum Kloster Frauenroth bestehen neben Burkardroth auch für die ehemals selbständigen Gemeinden Frauenroth selbst, dann Katzenbach und Lauter sowie Stangenroth und Stralsbach. Sie lassen sich ebenfalls mit dem ehem. klösterlichen Wappen, den gekreuzten Lilien, als Mariensymbol heraldisch zum Ausdruck bringen. 
Im Mittelalter hatte sich der Grundbesitz des Klosters durch weitere Schenkungen der Grafen von Henneberg bzw. der Grafen von Bodenlauben als ihren Verwandten erweitert. 
Die gekreuzten Streitkolben weisen schließlich auf den Anteil der Familien der Forstmeister von roten Kolben und der Rodung und Besiedelung dieses Gebietes im Mittelalter hin.

Markt Burkardroth

Die gekreuzten Lilienstängel sind dem Wappen des früheren Zisterzienserinnenklosters Frauenroth entnommen. Otto Graf von Botenlauben-Henneberg verkaufte 1231 seine Besitzungen an das Hochstift Würzburg. Er gründete 1234 dieses Kloster, das 1574 wieder aufgehoben wurde. Das Rot-Silber-Schach ist dem Wappen der Grafen von Botenlauben-Henneberg entnommen, die für das Gemeindegebiet von großer Bedeutung waren. Das Grabmal des Klostergründers und Minnesängers liegt in der ehemaligen Klosterkirche Frauenroth. Die gekreuzten Streitkolben stammen aus dem Wappen der Forstmeister von Lebenhan-Rotenkolben. Sie stehen für die Orte der Gemeinde, die im so genannten Salzforst durch Rodung entstanden.

Das Wappen wurde am 28.06.1974 von der Regierung von Unterfranken verliehen.

Amtliche Wappenbeschreibung (Blasionierung)


Geteilt und oben gespalten; vorne geschacht von Rot und Silber; hinten in Silber zwei schräg gekreuzte, rote Streitkolben; unten in Blau zwei schräg gekreuzte, wachsende, silberne Lilienstängel.